Produkte für PKW / Van / 4x4

Reifen von Continental - Familie mit Camper Van am Walensee

Sommerurlaub trotz Corona? So verreisen die Schweizer 2021

02/06/2021

  • Die Schweiz und Europa sind die beliebtesten Reiseziele
  • Mehr als 60 Prozent verreisen mit dem Auto oder Wohnmobil
  • Jeder Zweite legt Wert auf klimaverträgliches Reisen bei der Urlaubsplanung

Die warmen Sonnenmonate nahen und damit der heiss ersehnte Sommerurlaub vieler Schweizer. Doch wie schon im letzten Jahr sind auch die Ferien 2021 von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Um das Urlaubsverhalten der Schweizer zu untersuchen, hat der Reifenhersteller Continental Suisse SA gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut GfK Switzerland AG Mitte Mai eine repräsentative Online-Umfrage unter 1.003 Personen im Alter von 16 bis 74 Jahren aus der Deutsch- und Westschweiz durchgeführt.

Für die Schweizer gehört die klassische Urlaubsreise im Sommer dazu – auch in Corona-Zeiten. So haben zwei Drittel der Befragten (67 Prozent) schon eine Reise für den kommenden Sommerurlaub zwischen Juni und September 2021 geplant. 21 Prozent entscheiden spontan oder machen es von der Situation abhängig. Nur 11 Prozent der Umfrageteilnehmer streben keine Urlaubsreise in diesem Zeitraum an. Dabei zieht es die Schweizer in diesem Jahr nicht ganz so weit weg: Die Schweiz ist für die meisten das Urlaubsziel Nummer eins (36 Prozent), gefolgt von Reisezielen innerhalb Europas (27 Prozent). Nur vier Prozent geben an, ihren Urlaub ausserhalb Europas zu verbringen.

CON_000084_forsa_Studie_Urlaub_Sommer

Bei der Auswahl des Reiseziels spielen verschiedene Kriterien für die angehenden Urlauber eine Rolle. Dabei zeichnet sich ein Trend zu Individualreisen mit Outdoor-Fokus und gesteigertem Gesundheitsbewusstsein ab. Vier von fünf Schweizern (80 Prozent) halten es für (sehr) wahrscheinlich, dass die Möglichkeit, Outdoor-Aktivitäten zu betreiben, eine Rolle bei der Urlaubsplanung spielen wird. Drei Viertel der Befragten (76 Prozent) werden mit grosser Wahrscheinlichkeit Urlaubsgebiete mit klaren Sicherheitsrichtlinien und Hygienestandards berücksichtigen, dicht gefolgt von Reisezielen, die eine gute Gesundheitsinfrastruktur aufweisen (70 Prozent). Aber auch die Möglichkeit zur flexiblen und individuellen Anreise im Auto oder Wohnmobil ist für 64 Prozent ein (sehr) wahrscheinliches Kriterium bei der Wahl des Urlaubsortes. Zusätzlich werden drei von fünf Umfrageteilnehmern (61 Prozent) voraussichtlich darauf achten, dass die Möglichkeit zur Selbstversorgung vor Ort gegeben ist. Und für mehr als die Hälfte (55 Prozent) wird die Klimaverträglichkeit des Reisens bei der Auswahl des Urlaubsortes (sehr) wahrscheinlich eine Rolle spielen.

Ein wichtiger Faktor für die Urlaubsplanung ist zudem die Wahl des Hauptverkehrsmittels. Mit dem Bus oder Zug verreisen nur 16 Prozent der Umfrageteilnehmer. Etwas mehr (18 Prozent) fliegen mit dem Flugzeug in den Urlaub. Für die meisten Schweizer (61 Prozent) sind jedoch das Auto oder Wohnmobil das bevorzugte Reisetransportmittel für den anstehenden Sommerurlaub 2021. Dabei legt knapp die Hälfte der befragten Personen (46 Prozent), die mit dem Auto oder Wohnmobil reisen, zwischen null und 250 Kilometer pro Tag zurück. Knapp ein Drittel (26 Prozent) kommt auf 250 bis 500 Kilometer pro Tag.

Die Pandemie hat merkliche Auswirkungen auf die Reiseplanung. So sagen insgesamt 15 Prozent, dass sie aufgrund der Corona-Situation ihr Verkehrsmittel für den Urlaub geändert haben oder ändern wollen. Zudem stimmen 38 Prozent der Befragten der Aussage zu, dass sich aufgrund der aktuellen Situation ihre bevorzugte Urlaubsart (beispielsweise Strandurlaub, Aktivurlaub, Städtetrip, Kreuzfahrt, Safari) geändert hat oder ändern wird. Und trotz grosser Reiselust wirkt sich die derzeitige Lage auch auf die finanzielle Situation vieler Schweizer und damit auch auf deren Urlaubsbudget aus. So geben 17 Prozent der Umfrageteilnehmer an, aufgrund der Pandemiesituation und den damit verbundeneren Einschränkungen keine Urlaubsreise zu planen beziehungsweise geplant zu haben. Gleichzeitig hat diese auch neue flexible Arbeitsformen gefördert. Sechs Prozent stimmen der Aussage zu, dass sie aufgrund der COVID-19-Auswirkungen und einem damit verbundenen, flexibleren Arbeitsmodell planen, während ihres Urlaubs zu arbeiten. Dementsprechend spielt für 42 Prozent der Schweizer eine gute Internetverbindung vor Ort eine wichtige Rolle bei der Urlaubsplanung.

CON_000084_forsa_Studie_Urlaub_Faktoren
Kontakt
renata-wiederkehr
Renata Wiederkehr

Manager Markenkommunikation
Events, Sponsoring, PR

Continental Suisse SA
Lerzenstrasse 19A
CH-8953 Dietikon
Postfach 840 

http://www.continental-reifen.ch
http://www.continental-pneus.ch

+41 (0) 44 745 56 55

+41 (0) 44 745 56 60